Refugio München Report

Zweimal im Jahr informiert der Refugio München-Report über aktuelle Themen aus der Arbeit mit Geflüchteten des Beratungs- und Behandlungszentrums. Er wagt aber auch regelmäßig einen Blick über den Tellerrand und beleuchtet in spannenden Reportagen und Interviews, Analysen und Kommentare die aktuelle politische Lage.

Unsere Fördermitglieder erhalten den Report frei Haus. Daneben liegt er an vielen öffentlichen Stellen sowie unserer Geschäftsstelle kostenlos aus.

Refugio München-Report (Ausgabe 2.2020)

Liebe Leserinnen und Leser,

wie werden wir in drei Jahren wohl auf die jetzige turbulente Zeit zurückblicken? Hoffentlich mit einem Gefühl von gesundheitlicher Sicherheit und gesellschaftlicher Stabilität. Das wünsche ich uns sehr!

Es wird dann auch darum gehen, was wir in 2020 und 2021 dafür getan haben, dass unsere humanen Errungenschaften erhalten bleiben. Was haben wir trotz Pandemie und so mancher Krise verbessern können?

Wir bei Refugio München arbeiten täglich daran, wenn wir geflüchtete, traumatisierte Kinder oder Erwachsene begleiten. Und wir tun es in unserer politischen Arbeit, wenn wir mit Politker*innen und Behörden sprechen. In diesem Report berichten wir Ihnen darüber und geben Ihnen mehr Einblick in unsere Arbeit.

Bitte unterstützen Sie uns dabei! Spenden Sie, damit wir diese Arbeit tun können. Und damit wir in drei Jahren zurückblicken können und sagen können: es hat sich gelohnt!

Ihr Jürgen Soyer

Unbenannt