Refugio München-Report

Zweimal im Jahr informiert der Refugio München-Report über aktuelle Themen aus der Arbeit mit Geflüchteten des Beratungs- und Behandlungszentrums. Er wagt aber auch regelmäßig einen Blick über den Tellerrand und beleuchtet in spannenden Reportagen und Interviews, Analysen und Kommentare die aktuelle politische Lage.

Unsere Fördermitglieder erhalten den Report frei Haus. Daneben liegt er an vielen öffentlichen Stellen sowie unserer Geschäftsstelle kostenlos aus.

Außerdem können Sie die online-Version des aktuellen Reports hier oder ältere Versionen des Reports auf dieser Seite als pdf-Datei herunterladen.

Wenn Sie den Report gerne postalisch erhalten möchten, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an info@refugio-muenchen.de mit Ihrer Anschrift.

Refugio München-Report

Liebe Leser*innen,
liebe Freund*innen und Unterstützende von Refugio München,

in unserem aktuellen Report geht es um Rettung in der Not: In einem Interview berichtet Lifeline-Kapitän Claus-Peter Reisch von der Seenotrettung im Mittelmeer und politischen Versuchen, diese zu verhindern. Wir erzählen Geschichten aus der Arbeit von Refugio München, von Menschen, die dringend Rettung aus ihrer Not benötigen. Es sind Geschichten von Tränen und Leid, aber genauso von Jubel und Hoffnung. Wir wissen, dass unsere Klientinnen und Klienten mit tatkräftiger Hilfe viel erreichen können. Deswegen gibt es Refugio München seit nunmehr 24 Jahren. Wir konnten in dieser Zeit nur deswegen so viel Hilfe leisten, weil wir von vielen Spenderinnen und Spendern, Stiftungen, Einrichtungen und Organisationen finanzielle Hilfe bekommen haben.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und hoffen, dass Sie unsere Arbeit weiterhin wohlwollend begleiten.

In diesem Sinne viel Vergnügen beim Lesen,
Ihr Jürgen Soyer