Trägerverein IfF Refugio München e.V.

Tragende Unterstützung

Das Beratungs- und Behandlungszentrum Refugio München wird vom Verein IfF Refugio München e.V. (IfF steht für Initiative für Flüchtlinge) getragen. Zweck des Vereins laut Satzung ist die Unterstützung, Fürsorge und die allgemeine soziale und psychosoziale Betreuung folgender in die Bundesrepublik Deutschland gekommener hilfsbedürftiger Personengruppen:

•    Flüchtlinge, die auf die Anerkennung als Asylberechtigte warten
•    Asylberechtigte
•    Flüchtlinge, deren Aufenthalt in Deutschland geduldet wird
•    Flüchtlingskinder und jugendliche Flüchtlinge
•    Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
•    Menschen mit Migrationshintergrund

Der Vereinszweck von IfF Refugio München e.V. ist insbesondere die Trägerschaft des Beratungs- und Behandlungszentrums für Flüchtlinge und Folteropfer Refugio München.
Zu den Kernaufgaben von Refugio München zählen die „… individuelle psychosoziale Beratung, Krisenintervention, Therapie, medizinische Diagnostik und Beratung von Flüchtlingen, die gefoltert wurden, traumatisiert sind oder sich in einer psychischen Krise befinden.“ (vgl. §2, Abs. 2 Vereinssatzung)

Weiterhin ist die Aufklärung der hiesigen Bevölkerung über die Situation der betroffenen Personen Zweck des Vereins, um Verständnis für die jeweils andere Kultur zu wecken und somit die Völkerverständigung zu fördern.

Vereinsvorstände

Dr. Hannes Neugebauer, Geologe
Angelika Pilz-Strasser, Ärztin
Markus Weinkopf, Dipl.-Ing., M.A. Architekt, Mediator

Gründungsdatum
Vereinsregistereintragung
Gemeinnützigkeitsanerkennung

Steuer-Nummer
Aktueller Freistellungsbescheid

31.12.1985
VR 11646
Finanzamt für Körperschaften
80275 München
143 / 217 / 10140
10.03.2020