Startseite

Weit mehr als die Hälfte aller Flüchtlinge weltweit sind traumatisiert. Diese Menschen brauchen vor allem geschützte Räume für eine professionelle Psychotherapie. Parallel dazu ist eine fundierte Sozialberatung erforderlich, um die Integration der Flüchtlinge in unsere Gesellschaft zu erleichtern.

Diese Zugewandtheit, Unterstützung und Begleitung für Schutzsuchende bietet Refugio München seit mehr als 20 Jahren. Weit über 1.000 Klientinnen und Klienten begleitet das psychosoziale Beratungs- und Behandlungszentrum jährlich auf deren Weg in eine gesicherte und lebenswerte Zukunft.

Der Erfolg der Arbeit von Refugio München beruht dabei auf der hohen Fachlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dem außergewöhnlichen Engagement vieler Ehrenamtlicher sowie auf der interdisziplinären Vernetzung im lokalen, bundesweiten und europäischen Bereich.

report_52_2016_home


Geflüchteten die Hand reichen

Der neue Report berichtet darüber, was Kinder, Jugendliche und Familien tatsächlich brauchen, um in Deutschland anzukommen und sich willkommen zu fühlen.

// Weitere Informationen

udefoto-kopie


Flucht –
kein Ende und kein Konsens?

Der Artikel zum Thema Flucht von Christian Ude, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München von 1993 bis 2014, erschien in gekürzter Form im Refugio Müchen Report 52/2016. Hier können Sie den Artikel in voller Länge lesen.

Kunstwerkstatt


Refugio Kunstwerkstatt

Künstlerische, pädagogische und kunsttherapeutische Arbeit mit Flüchtlingskindern und jugendlichen Flüchtlingen. Zurzeit betreuen wir 500 Kinder und Jugendliche in Münchner Asylunterkünften, Erstaufnahmeeinrichtungen und in unseren Gruppenräumen am Luise-Kiesselbach-Platz.

// Weitere Informationen