Startseite

shutterstock_1217254222 [Konvertiert]

SoulCaRe: Hilfe so früh wie möglich

Seit Januar 2021 hat Refugio München hier ein eigenes Team in der Erstaufnahme für Geflüchtete, um besonders schwer psychisch belasteten Flüchtlingen frühzeitig helfen zu können. Stephanie Hinum, eine der Ärztinnen, beschreibt die ersten Tage in einem sehr persönlichen Bericht.
// zum Bericht

Kabeer

Wenn alles gut wird

So traurig und erschütternd viele Geschichten sind, die wir bei Refugio München hören oder erzählen müssen, es gibt auch die guten – so wie diese hier von Kabeer. Er kam als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling nach Deutschland und fand Hilfe bei Refugio München.
Jetzt hat er uns geholfen.
// zum Artikel

ReportbildHP

Refugio München Report 1.2021

Der neue Refugio München Report ist da! Wir berichten über unser Konzept des Interkulturellen Pendeln, über unsere politischen Arbeit, Nachhaltigkeit und natürlich haben wir auch wieder eine schöne Geschichte eines Klienten dabei. Viel Spaß beim Lesen!

// zum Report

Sie möchten Geflüchteten helfen, die durch Krieg, Verfolgung, Folter und Flucht traumatisiert wurden?

Refugio München

Weit mehr als die Hälfte aller Flüchtlinge weltweit sind traumatisiert. Diese Menschen brauchen vor allem geschützte Räume für eine professionelle Psychotherapie. Parallel dazu ist eine fundierte Sozialberatung erforderlich, um die Integration der Flüchtlinge in unsere Gesellschaft zu erleichtern.

Diese Zugewandtheit, Unterstützung und Begleitung für Schutzsuchende bietet Refugio München seit 25 Jahren. Weit über 2.000 Klientinnen und Klienten – Kinder, Jugendliche und Erwachsene – begleitet das psychosoziale Beratungs- und Behandlungszentrum jährlich auf deren Weg in eine gesicherte und lebenswerte Zukunft.

Der Erfolg der Arbeit von Refugio München beruht dabei auf der hohen Fachlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dem außergewöhnlichen Engagement vieler Ehrenamtlicher sowie auf der interdisziplinären Vernetzung im lokalen, bundesweiten und europäischen Bereich.