Online-Fortbildung: Früherkennung psychischer Erkrankungen bei Menschen mit Fluchterfahrung

Online-Fortbildung: Früherkennung psychischer Erkrankungen bei Menschen mit Fluchterfahrung

Zur Früherkennung besonders vulnerabler Asylsuchender sind Erfahrung, Expertise und Sensibilität erforderlich. Das gilt insbesondere bei psychischen Erkrankungen, wenn sie im Zusammenhang mit körperlicher und psychischer Gewalterfahrung stehen. Menschen, die sexualisierte Gewalt, Folter oder andere traumatische Erlebnisse erfahren haben, können sich traumabedingt weder schnell noch einfach anderen Personen anvertrauen.

Im Rahmen des Früherkennungsprojekts SoulCare von Refugio München arbeitet ein Team aus Sozialpädagog*innen, Psycholog*innen und Peer-Berater*innen zusammen. Mit der Veranstaltung wollen wir Wissen zur Früherkennung vermitteln und unsere Erfahrungen aus dem Projekt teilen.  

 Ihr Profit:

  • Wichtige Kenntnisse zum Thema Früherkennung von psychischen Erkrankungen und Traumata bei Geflüchteten
  • Einblicke in die Arbeit mit Peer-Berater*innen

Zielgruppe: Fachkräfte, die in der Betreuung, Beratung und Therapie von zugewanderten und geflüchteten Menschen arbeiten. Für Psycholog*innen mit geringer klinischer Erfahrung oder zur Auffrischung ihrer Kenntnisse.

Referentin: Hannah Gerstl, Psychologin M.Sc., Psychologische Psychotherapeutin

Bitte lesen Sie sich vor Ihrer Anmeldung zu dem Seminar unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung durch.

Buchungen

Tickets

€65,00

Anmeldungsinformationen